Chronik von 2020 - heute


Bericht über das Vereinsjahr 2020 

06. Januar 2020 – Empfang beim Bürgermeister

Am 6. Januar 2020 hat der Bürgermeister alle Vereinsvorstände und andere Honoratioren zum alljährlichen Empfang eingeladen. Der Empfang fand im neuen Gebäude des Schlierseer Kindergartens statt. Wir waren mit dem ersten und zweiten Vorstand, Alfons Rauch, Peter Soller und deren Ehefrauen, sowie weiteren Vereinsmitgliedern vertreten. Unser Bürgermeister bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern und Gemeindemitgliedern für ihre Tätigkeiten in der Gemeinde. Diakon Alois Winderl stellte die Sternsinger vor, die sich engagiert haben für die diesjährigen Spendenaktion „Kinder in Not“. 

26. Januar 2020 - 183. Jahreshauptversammlung

Das Vereinsjahr 2020 begann mit der 183. Jahreshauptversammlung um 15:00 in Schliersee, zu der fristgerecht eingeladen wurde.

Anwesend waren insgesamt 33 Veteranen, Reservisten und fördernde Mitglieder.

Der 1. Vorstand, Alfons Rauch, eröffnete die Versammlung mit unserem Wahlspruch „In Treue fest“. Er begrüßte die anwesenden Veteranen, Reservisten und fördernde Mitglieder. Hierbei begrüßte er besonders den 1. Bürgermeister von Schliersee, Franz Schnitzenbaumer, die 2. Bürgermeisterin, Johanna Wunderle, die Vorstände unserer Patenvereine, Sepp Eham, vom Veteranen- und Kriegerverein Parsberg-Wies-Miesbach, den Vorstand, Hans Harraßer, vom Veteranenverein Agatharied und den Vorstand, Andreas Markhauser, vom Veteranenverein Elbach.

Totenehrung

Alfons Rauch nahm die Totenehrung unserer, im letzten Jahr, verstorbenen Mitglieder, Sieglinde Thüring, Hans Eichenseher und Kurt Huisgen vor.

Grußworte

Die Vorsitzenden unserer Patenvereine, Sepp Eham, Hans Harraßer, Andreas Markhauser und der 1. Bürgermeister von Schliersee, Franz Schnitzenbaumer, übermittelten Grußworte. 

Ehrungen:

Folgende Vereinsmitglieder wurden durch den 1. Vorstand geehrt:

Für 60jährige Mitgliedschaft:

Albert Haslinger

Für 50jährige Mitgliedschaft:

Gerhard Chust in Abwesenheit

Für 40jährige Mitgliedschaft:

Johann Geltinger in Abwesenheit

Bericht des Schriftführers

Peter Soller trug den Jahresbericht 2019 vor. Die Mitglieder konnten einen Flyer der Vereinsveranstaltungen 2020 mitnehmen. Siehe Anlage „Terminvorschau 2020“.

Bericht des Kassiers

Martin Rank trug den Kassenbericht vor. Die Kasse wurde regelkonform und bestens geführt. Die Revisoren, Sepp Ottys und Bärbel Soller, bestätigten, dass die Einnahmen und Ausgaben satzungsgemäß verwendet wurden.

Entlastung der Vorstandschaft

Sepp Ottys beantragte die Entlastung der Vorstandschaft für das Vereinsjahr 2019, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Die „Hutsammlung“ für die Kriegsgräberfürsorge ergab 308,00 €, die unser Kassier in den nächsten Tagen an die Organisation überweisen wird.

Informationen zu den Gedenktafeln in der Kriegerkapelle

Peter Bartel informierte die Anwesenden über die eingeleiteten Schritte zum Erhalt der Gedenktafeln in der Kriegerkapelle. Die Tafeln wurde zum Austrocknen ins Turmstüberl des Rathauses verbracht. In Zukunft sollen sie im Eingangsbereich zwischen Heimatmuseum und Kindergarten angebracht werden. Als Zwischenlösung hat Peter Bartl eine DiBond-Tafel vorgestellt, die in der Kapelle angebracht werden sollen. Die Kosten für die sechs Tafeln belaufen sich auf ca. 800,00 €. Die Vorgehensweise ist mit unserem Pfarrer, Hans Sinseder, abgesprochen. Unser 1. Bürgermeister wurde zum Thema Kostenübernahme angesprochen, er hat zugesagt, dass die Gemeinde hier wohlwollend unterstützen werde.

Beschlüsse, Wünsche und Anträge

Es gab keine weiteren Beschlüsse auf der Jahreshauptversammlung.

Der Schriftführer, Peter Soller, informierte die Anwesenden, dass in Zukunft Informationen zum Vereinsleben per E-Mail versandt werden, unter Berücksichtigung der DSGVo.

Militärhistorische Ausflüge in 2020

Unser Mitglied, Horst Barnikel, informierte über die nächsten Termine zu militärhistorischen Ausflügen.

Ende der Sitzung

Unser Vorsitzender, Alfons Rauch, beendete den offiziellen Teil der Sitzung um 16:30 Uhr.

Anschließend saßen noch einige Kameraden in gemütlicher Runde zusammen. 

05. - 08. Februar 2020 – 47. Kameradschaftsschiessen Wall

Unter der Schirmherrschaft des MdB, Alexander Radwan, fand auf der Schieß-anlage in Wall das 46. Kameradschaftsschießen statt. Der Schützenmeister, Max Bauer, und der Ehrenschützenmeister, Georg Mossrainer, haben mit ihrer Mannschaft den Wettkampf perfekt organisiert und Preise gab es für alle Schützen. Mit über 251 Schützen hatte das Veteranen- und Reservistenschießen die größte Beteiligung. Wir beteiligten uns mit 7 Schützen am Schießen.

Als Mannschaft errangen wir den 5. Platz mit 421 Ringen unter 23 Mannschaften. In der Einzelwertung haben unsere Schützen unter 251 Schützen folgende Plätze belegt:

Peter Soller, - Platz 16, Waldemar Ziegler - Platz 26, Georg Recht – Platz 36, Heinz Groß – Platz 59, Herbert Scholl – Platz 95, Alfons Rauch – Platz 96, Ludwig Lindmair – Platz 132 und Peter Bartl – Platz 193.

Auf die Ehrenscheibe belegte Peter Soller – Platz 45. 

 

Was ist trotz Corona im Jahr 2020 geschehen. 

 

März 2020 – Umhängen der Gedenktafeln

Wir haben die Gedenktafeln der Gefallenen und Vermissten des I. und II. Weltkrieges. Die Gedenktafeln wurden von Michael Wörfl und Ludwig Lindmair gereinigt und in den Turm des Ratshauses zum Austrocknen untergebracht.

Die Gedenktafeln fanden nun einen würdigen Platz im neunen Anbau am Heimatmuseum.

27. Mai 2020 – Der Veteranen- und Kriegerverein zeigt Solidarität mit den Kameraden der Bundeswehr

Mit einer Fahnenabordnung zeigte der Veteranen- und Kriegerverein Solidarität mit der Bundeswehr. Unter der Leitung unseres Vereinsmitgliedes OTL d.R. Tom Weiss und den Kameraden Hptm d.R. Erik Emmerling und Olt d.R. Stephan Pongratz leisteten 24 Soldaten und Soldatinnen des KVK Unterstützung zur Bewältigung der Corona-Probleme im Seniorenheim in Schliersee. OTL d.R. Alfons Rauch, unser 1. Vorstand, dankte im Namen des Veteranen- und Kriegervereins Schliersee der Einsatzgruppe für ihre Arbeit mit einer zünftigen Brotzeit und den dazugehörigen Getränken.



29. Juli 2020 – Ersatzgedenktafeln in der Kriegerkapelle

Peter Bartl hat in mühevoller Kleinarbeit alle Namen der Gefallenen und Vermissten der vergangenen Kriege von den originalen Gedenktafeln auf Excel-Dateien übertragen, so dass daraus große, wetterfeste DiBond-Tafeln gefertigt werden konnten. Die Tafeln haben wir in der Kriegerkapelle angebracht.

28. August 2020 – Besprechung zur Verglasung des eisernen Eingangstores

Unser Ziel ist es den Zugang bzw. den Blick auf den Altar und den Gedenktafeln in der Kriegerkapelle zu ermöglichen. Dazu haben wir die Glaserei Birner zu einer Besprechung an die Kriegerkapelle eingeladen.

Der erweiterte Vorstand hat am 29.09.2020 das Angebot der Firma Birner angenommen und die Firma Birner mit der Durchführung der Arbeiten beauftragt.

Die Ausführung erfolgt etwa Ende November/Anfang Dezember.

29. September 2020 – Ernennung von Ernst Antretter zum Ehrenmitglied

Herr Ernst Antretter, Oberst a.D., wurde vom erweiterten Vorstand, mit einstimmigen Beschluss, für seine Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Er hat den Verein aus unruhigen Gewässern wieder in eine ruhige Fahrspur gebracht und diesen als langjähriger 1.Vorstand geführt.

15. November 2020 – Volkstrauertag

Der alljährliche Kirchenzug durfte aufgrund von Corona-Regelungen nicht durchgeführt werden.

Am 14. November hat eine kleine Fahnenabordnung einen Kranz im Namen des Veteranen- und Kriegervereins in der Kriegerkapelle abgelegt. Unser 1. Vorstand, Alfons Rauch sprach einige Worte des Gedenkens und vom Band spielten wir das Lied „Vom treuen Kameraden“.

Am 15. November fand eine Messe unter Corona-Einschränkungen statt. Pfarrer, Hans Sinseder, unser 1. Bürgermeister, Franz Schnitzenbaumer, und unser 1. Vorstand, Alfons Rauch, hielten kurze Ansprachen. Die Zeremonie wurde begleitet durch drei Böllerschüsse und vier Fahnenabordnungen von Schlierseer Vereinen.

18. November 2020 – Räumen der Fahnenkammerl’s im Pfarrhaus

Am 14. Oktober wurde alle Vereine, die einen Raum für ihre Fahnen im Pfarrhaus haben, vom Pfarrer, Hans Sinseder und dem 1. Bürgermeister, informiert, dass aufgrund von Brandschutz die Räume geräumt werden müssen. Ein Wiedereinzug nach der Bandschutzsanierung wird nicht gewährt!

Franz Schnitzenbaumer bot an, dass in der alten Volksschule vorübergehend Räume für die Vereine zu Verfügung stehen.

Am 18. November haben der Alfons, der Hans, der Udo und der Peter den Umzug bewerkstelligt. Alfons bespricht noch den Transport der beiden schweren Schränke mit dem Bauhof.

Der Umzug der Schränke wurde durch Alfons und seinen Sohn am 27. November durchgeführt. Es war ein „Schwertransport“ im wahrsten Sinnes des Wortes. Dank den beiden Transporteuren.

Mitte Dezember 2020 – Aufstellung des Christbaums in der Kriegerkapelle

Vereinsstatistik per 31. Dezember 2020

Am 31.12.2020 zählte unser Verein 133 Mitglieder. Die Mitglieder teilen sich auf in 6 Veteranen, 110 Reservisten, wovon 2 Ehrenmitglieder wegen der Dauer der Mitgliedschaft sind und 17 fördernde Mitglieder.

Im Vereinsjahr 2020 sind keine Mitglieder verstorben

Neueintritte 2020: keine neuen Mitglieder

Ausschusssitzungen in 2020: 22. Januar, 29. September

Ehrungen bei der Hauptversammlung 2020:

Für 60jährige Mitgliedschaft: Albert Haslinger

Für 50jährige Mitgliedschaft: Gerhard Chust in Abwesenheit 

 

Für 40jährige Mitgliedschaft: Johann Geltinger in Abwesenheit


Bericht über das Vereinsjahr 2021

Januar 2021 – Empfang beim Bürgermeister

Die Jahresempfang unseres Bürgermeisters, Franz Schnitzenbaumer, dürfte aufgrund der Corona-Regelungen nicht stattfinden.

31. Januar 2021 - 184. Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung musste aufgrund der Corona-Regelungen auf unbekannte Zeit verschoben werden.

Den Jahresbericht 2020 hat der Vereinsvorstand mit den Weihnachtsgrüssen 2020 verschickt. Damit haben unsere Mitglieder alle Informationen zu den Ereignissen 2020 erhalten.

25. Februar 2021 – Renovierung des Podestes in der Kriegerkapelle

Das Podest in der Kriegerkapelle wurde vom Schreinermeister Nikolaus Kümmerle aufgearbeitet. Die Kosten hat der 2. Vorstand Peter Soller übernommen.

6. April 2021 – Beerdigung unseres Mitglieds Alois Röpfl

Mit einer Fahnenabordnung begleiten wir den letzten Weg unseres Vereinsmitglied Alois Röpfl. Alois war einer unserer Veteranen die noch am II. Weltkrieg teilgenommen haben.

25. April 2021 – Jahrtag der Schlierseer Vereine

Der Jahrtag der Schlierseer Vereine wurde von unserem Verein ausgerichtet. Der Rahmen wurde corona-bedingt ohne Umzug durch Schliersee ausgeführt.

5 Fahnenabordnungen der Schliersee Vereine nahmen daran teil. Es wurde eine hl. Messe gelesen and schließend hielten unser Pfarrer, Hans Sinseder, und unser 1. Vorstand, Alfons Rauch, eine Ansprache vor der Kriegerkapelle mit einer Kranzniederlegung. Begleitet wurde die Zeremonie von der Schlierseer Blasmusik und Böllerschüssen.

30.04.2021 – Beerdigung vom Oberleitenbauern Adalbert Leitner

Heute wurde der Oberleitenbauer Adalbert Leitner beerdigt. Wir haben ihm mit einer Fahnenabordnung auf dem letzten Weg begleitet. Er war kein Mitglieder unseres Verein, aber hat über Jahrzehnte unserem Verein den Christbaum für die Kriegerkapelle spendiert.

21.05.2021 – Beerdigung des Ehrenmitglieds Bertl Buchner

Heute wurde der Bertl beerdigt. Den Trauergottesdienst hat Diakon Alois Winderl in Sankt Josefs Kirche in Neuhaus gelesen. Die Bestattung fand anschließend im Friedhof St. Sixtus in Schliersee statt. Unsere Fahnenabordnung, Alfons Rauch, Udo Jastrow, Georg Recht, Ludwig Lindmair und Sepp Fuchs, begleiteten Bertl auf seinem letzten Weg.

04.07.2021 – 25jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Hans Sinseder

Unser Verein hat eine schriftliche Einladung zum 25.jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Hans Sinseder erhalten. Wir nahmen mit einer Fahnenabordnung begleitet von Alfons Rauch, Hans Höfl, Udo Jastrow, Michael Wörfel und Martin Rank teil.

16.07.2021 – Installation Gedenkstein am Weinberg

Am fand die Installation des Gedenksteins am Weinberg statt, moderiert durch Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer.

100 Jahre nach dem Ereignis am Annaberg in Oberschlesien.

Verschiedene Redner haben die Veranstaltung begleitet: Franz Schnitzenbaumer - Bürgermeister, Armin Wouters - Ordinariatsdirektor, Jens Zangenfeind - Stellv. Landrat, Wolfgang Foit - Geschäftsführer Kreisbildungswerk Miesbach, Text von Thomas Schlemmer – Institut für Zeitgeschichte, vorgelesen von Sebastian Franz, Werner Hartl, Bildungsreferent IG Metall, Hermann Rumschöttel – ehemaliger General Direktor der Staatlichen Archive Bayerns, Peter Soller – 2. Vorstand des Veteranen- und Kriegervereins Schliersee – Peter hat die Vorgeschichte, Diskussionen bis zur Installation von Anfang an begleitet.

Anschließend fand eine Andacht mit Friedensgedenken statt.

2. Oktober 2021 – 39. Kaiserjägerschiessen am Bergisel

Mit unserer Mannschaft, Alfons Rauch, Herbert Scholl und Hans Höfl haben wir von 104 Mannschaften den 146 Ringen den 83. Platz erreicht.

20.11.2021 – Beerdigung unseres Ehrenvorstands Ernst Antretter

Ernst Antretter, Oberst a.D. ist am 11. November verstorben. Er war ein langjähriges Mitglied unseres Verein und hat den Verein aus „schwerer See“ als 1. Vorstand in ruhige Gewässer geführt. Letztes Jahr haben wir ihn zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Beerdigung begleiteten wir mit unseren 3 Vereinsfahnen. Unser Patenverein Parsberg – Wies – Miesbach hat den Ernst ebenfalls die letzte Ehre erwiesen. Die Abordnung der Bundeswehr wurde angeführt von unserem Vereinsmitglied OTL d.R. Tom Weiß.

Wunschgemäß hat der Verein eine Spende an die Stiftung Deutsche Krebshilfe überwiesen.

08. 12.2021 – Beerdigung von Rainer J. Jung, Generalmajor a.D.

Rainer J. Jung, Generalmajor a.D. ist am 28. November 2021 verstorben. Er war Träger national und international Auszeichnungen, wie des Bayerischen Verdienstordens bzw. des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Er war Mitglied in unserem Verein seit 2012. Die Beerdigung konnte aufgrund der Corona-Pandemie leider nur im kleinen Kreis gehalten werden.

Wunschgemäß hat der Verein eine Spende an den Förderverein Rotary Club Bad Neuenahr-Ahrweiler überwiesen.

Dezember 2021 – Aufstellung des Christbaums in der Kriegerkapelle

Alfons Rauch hat mit Unterstützung von Martin Rank, Beleuchtung, den Christbaum in der Nikolaus-/Kriegerkapelle aufgestellt.

31. Dezember 2021 – Nachricht von Tod von Peter Knies

Der Max Knies, der Sohn von Peter Knies uns über unser Webseite „Veteranen-Schliersee“ vom Tod seines Vaters Peter Knies informiert, dass dieser am 25. Oktober 2021 verschieden ist. Die Trauerfeier fand im kleinen Familienkreis statt.

Vereinsstatistik per 31. Dezember 2021

Am 31.12.2020 zählte unser Verein 128 Mitglieder

Am 31.12.2021 zählte unser Verein 123 Mitglieder. Die Mitglieder teilen sich auf in 2Veteranen, wovon 1 Ehrenmitglieder per Dauer der Mitgliedschaft, 108 Reservisten, wovon 2 Ehrenmitglieder per Dauer der Mitgliedschaft und 1 Ehrenmitglied per Ernennung sind. Der Verein hat 16 fördernde Mitglieder.

Im Vereinsjahr 2021: sind fünf Mitglieder verstorben: Alois Röpfl, Bertl Buchner, Ernst Antretter, Rainer J. Jung, Peter Knies

Neueintritte 2021: keine neuen Mitglieder

Ausschusssitzungen in 2021: keine

Ehrungen in 2021 aufgrund von Corona keine. 


Bericht über das Vereinsjahr 2022 

04. März 2022 – Beerdigung unseres Mitglieds Ludwig David Eisenlöffel

Mit einer Fahnenabordnung begleiteten wir unser Mitglied Ludwig David Eisenlöffel auf seinen letzten Weg. Wolfgang Mundel spielte auf der Trompete das Lied vom „Treuen Kameraden“. Ludwig war der letzte Veteran der noch als Flakhelfer am II. Weltkrieg teilgenommen hat.

30. März 2022 – Vortrag General Mike Keller beim Kraxenberger

General Mike Keller, Brigadekommandeur der GebJgBrig. 23, berichtete bei der Truppenkameradschaft ehemaliger Gebirgspioniere, GebPi. 8, im Gasthof Kraxenberger in St. Margarethen, über seine Brigade 23, deren Aufgaben in der Zukunft (Mali-Einsatz noch einmal, bevor die 1. PzDiv. diese Aufgabe übernehmen muss). Die aktuelle Lage, bedingt durch den Ukraine-Krieg wurde von ihm angesprochen, da Teile der Brigade 23 in Estland im Einsatz waren.

Ferner was die Brigade 23 und die Bundeswehr für die Zukunft bräuchte

02. April 2022 – Reservistenschießen in Miesbach

Es hat lange gedauert, dass wir wieder einmal zusammenkommen und die RK Schliersee – Miesbach ein Schießen durchführen konnten. 18 Kameraden der RK Schliersee – Miesbach und des Veteranen- und Kriegervereins Schliersee nahmen an dem Schießen teil. Die Veranstaltung endete mit einer kleinen Siegerehrung in der Gaststätte der Schießanlage und einem Gedankenaustausch, wie wir in Zukunft wieder ein solches Schießen organisieren können.

Von unserem Verein waren dabei: Horst Barnikel, Michael Wörfel, Peter Bartl, Alfons Rauch, Wolfgang Mundel, Waldemar Ziegler, Herbert Scholl und Erik Emmerling (KVK MB).

 

10. April 2022 – 184./185. Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl

Über 50 Mitglieder waren der Einladung der Vorstandschaft des Schlierseer Veteranen- und Kriegervereins gegr. 1837 gefolgt und versammelten sich im Gasthof Terofal. Die Begrüßung erfolgte durch den 1. Vorstand Alfons Rauch. Man gedachte der im letzten Jahr verstorbenen sechs Mitglieder. Herr Pfarrer Sinseder sprach für die Verstorbenen ein kurzes Gebet. Grußworte wurden durch die jeweiligen Vorstände der Patenvereine, Parsberg-Wies-Miesbach und Agatharied übermittelt. Es folgten die Ehrungen für die letzten beiden Jahre, da die 184. Jahreshauptversammlung wegen Corona nicht stattfinden konnte. Für 50- jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Karl Kögl, Ernst Reil, Heinz Groß, Josef Hörmann, Georg Recht und Gerhard Chust. Jeder erhielt eine Urkunde und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde den Geehrten die „Goldene Ehrennadel“ und eine Urkunde überreicht: Reinhard Bott, Holger Dauzenroth, Hans Hirtreiter, Fritz Hollmann und Erwin Wirth. Für 25 -jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Markus Antretter, Florian Antretter, Hermann Knott, Hartl Markhauser und Thomas Mühlbauer.

Laut Agenda erfolgte der Bericht des Schriftführers Peter Soller über die Aktivitäten der letzten beiden Vereinsjahre.

Er berichtete über seine Arbeit der Digitalisierung der Vereinsgeschichte, die nun jederzeit über unsere Webseite nachlesbar ist.

Auch sprach er über die Renovierung der Schlierseer Kriegerkapelle für die sich der Verein stark einsetzt. Handwerker und Vereinsmitglieder wollten ehrenamtlich bei der Renovierung sich einbringen, doch die "Verantwortlichen" vom Denkmalschutz legten sich quer und verhinderten dadurch eine schnelle und positive Lösung.

Der Schlierseer Veteranenverein hat per 31. Dezember 2021 insgesamt 123 Mitglieder, zwei davon Veteranen des 2. Weltkrieges, 105 Reservisten und 16 fördernde Mitglieder.

Kassier Martin Rank berichtete über die Finanzen des Vereins. Hohe Kosten ergaben sich für die neuen Erinnerungstafeln (1.050 €) in der Kriegerkapelle auf denen die Nahmen der Gefallenen Soldaten der Marktgemeinde Schliersee vermerkt sind. Die alten (anfangs der 1950er Jahre erstellt) waren teilweise nicht mehr lesbar und werden im Aufgang des Anbaus des Heimatmuseums aufbewahrt.

Die Revisoren Sepp Ottys und Bärbel Soller bestätigten eine korrekte Kassenführung und baten die versammelten Mitglieder um Entlastung. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Der nächste Tagespunkt war die anstehende Neuwahl. Fritz Berg wurde zum Wahlleiter bestimmt und er zog in gekonnter Manier die Wahl durch. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  • 1. Vorstand          Alfons Rauch
  • 2. Vorstand          Peter Soller
  • 3. Vorstand          Herbert Scholl
  • 1. Kassier             Martin Rank
  • 2. Kassier             Peter Bartl
  • 1. Schriftführer   Peter Bartl
  • 2. Schriftführer   Ludwig Lindmair
  • 1. Fähnrich           Hans Höfl
  • 2. Fähnrich           Udo Jastrow
  • Fahnenbegleiter: Sepp Fuchs, Heinz Groß und Ludwig Lindmair
  • Ausschussmitglieder: Markus Antretter, Fritz Berg, Alois Gartenleitner, Anton Krämer, Wolfgang Mundel, Georg Recht und Michael Wörfel
  • Revisoren: Sepp Ottys und Bärbel Soller

Bärbel Soller ersuchte die anwesenden Mitglieder für die Ukrainischen Flüchtlinge in Schliersee zu sammeln, was einstimmig angenommen wurde. Die Sammlung erbrachte den stattlichen Betrag von 520 Euro.

 

Alfons Rauch beendete die Versammlung mit dem Wahlspruch des Veteranenvereins "In Treue fest". 



20. April 2022 – Spende in Höhe von 520,-- Euro für ukrainische Flüchtlinge, die in Schliersee gelandet sind.

Der Artikel vom 1. April 2022 im Miesbacher Merkur „Das Leben nach der Flucht“ hat mich sehr beeindruckt. Sofort hatte sie eine Idee und wollte, dass „I have a dream“ in Erfüllung geht. Ganz einfach, die Jahreshauptversammlung vom Veteranen- und Kriegerverein Schliersee war für den 10. April 2022 geplant und fand auch statt.

Der Vorstand war sofort damit einverstanden, dass ich eine „Hutsammlung“ durchführen darf. Alle Mitglieder haben fleißig gespendet.

Die Geldübergabe fand am 20. April 2022 vor dem „Bürgerbüro“ – Anlaufstelle für ukrainische Flüchtlinge - in Schliersee statt. Das „Bürgerbüro“ wurde den Herren Strack-Zimmermann und Polifka von dem Roten Kreuz Schliersee und der Gemeinde Schliersee gleich zu Beginn ihrer Arbeit angeboten. Mittlerweile sind ca. 200 Flüchtlinge in Schliersee gelandet und werden von dem Team: Fritz Polifka, Hans Strack-Zimmermann, Andrii Levchenko und Bogdana Gots (beide geflüchtete Dolmetscher aus Kiew) und weiteren Helfern betreut. Wie mir auch Herr Polifka mitteilte, läuft die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schliersee und dem Landratsamt Miesbach gut.

Als ich in das „Bürgerbüro“ zur Geldübergabe kam, war die Freude sehr groß. Herr Polifka begrüßte mich mit den Worten „hier tanzt der Bär“.

Der Verein "Ukraine Hilfe für Schliersee - Wir helfen Menschen" wurde von Herren Polifka und Strack-Zimmermann ins Leben gerufen.

Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies gerne unter folgender

IBAN DE32 7425 1020 0120 0471 54

kann das gerne tun.

Text: Bärbel Soller


Foto P. Soller: v. l. nach r.:

Fritz Polifka, Andrii Levchenko, Bärbel Soller, Alfons Rauch 1. Vorsitzender vom Veteranen- und Kriegerverein, Hans Strack-Zimmermann.


24. April 2022 – Jahrtag der Schlierseer Vereine

Die Schlierseer Vereine feierten, am Sonntag 24. April 2022, nach der Corona-Pause, endlich wieder ihren Jahrtag der Vereine. Ca. 100 Vereinsmitglieder wurden von 7 Fahnenabordnungen begleitet.

Ein festlicher Gottesdienst fand in der St. Sixtuskirche statt. Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Hans Sinseder.

Es folgte eine Kranzniederlegung an der Kriegerkapelle. Der anschließende Festzug bewegte sich durch Schliersee zum Bauerntheater. In geselliger Runde, begleitet durch die Schlierseer Blasmusik, klang der Festtag aus.


25.-27. Mai 2022 – Militärgeschichtliche Fahrt nach Oberösterreich

Unser diesjährige militärgeschichtliche Fahrt ging nach Oberösterreich. Am 25.05. haben wir uns nach kurzer Fahrt um 10:00 Uhr im Dorf-Café gegenüber der Stiftskirche in Mattsee getroffen. Nach einer kurzen Einweisung durch unseren Städteführer Horst Barnickel machten wir einen Rundgang in Mattsee – Bajuwarenhäuser – die alte Burg – Schloss – ehemalige Grenze Bayern/Österreich. Auf der Weiterfahrt nach Enns legten wir ein Verpflegungspause ein – Peter Bartl hat für unser leibliches Wohl gesorgt. In Enns angekommen – der ältesten Stadt Oberösterreichs – Besichtigung des Lauriacum-Museums – Standort der 2.römischen Legion.

Nach dem Rundgang unter sachkundiger Führung von Horst kehrten wir in unser Quartier Gasthof Stockler ein.

Am 26. Mai fuhren wir ins Mostviertel und besuchten das Militärmuseum Sonntagsberg und Wallfahrtskirche Sonntagsberg. Anschließend gings nach Waidhofen Ybbs – im ausgehenden Mittelalter europäisches Zentrum der Waffenschmieden – Mostviertler Eisenstraße – Ybbs mit seinen zahlreichen Kleineisenherstellungen. In einer dieser Schmieden haben wir uns vom Schmied ausführlich bei einer Demonstration die Herstellung und Beilen erklären lassen.

Am 26. Mai fuhren wir nach Linz und nach einem kurzen Besuch in Linz besuchten wir die 2er Schützen Linz, den Traditionsverein – WKI in der ehemaligen Husarenkaserne-Museum, das sich im Aufbau befindet. Die Reise führte in die maximilianische Festung oberhalb Linz, eine der größten Festungsanlagen des 19. Jahrhunderts in Europa.


16. Juni 2022 - Fronleichnamsumzug

 

Nach der Coronapause fand dieses Jahr wieder ein Fronleichnamsumzug statt. Bei herrlichen Sommerwetter nahmen wir mit einer Fahnenabordnung teil. Die Teilnehmer der Fahnenabordnung waren: Udo Jastrow, Hans Höfl, Herbert Scholl und Peter Soller. Ein weiterer Begleiter war unser Mitglied Dierk Buschmann. Die Festgottesdienst fand im Kurpark in Schliersee statt und wurde zelebriert von Pfarrer Hans Sinseder und Alois Winderl. Der Festzug ging über vier Stationen – Altar am See – Altar beim Bäcker Zanger – Altar am Rathaus – Einkehr in die Sixtuskirche – danach zum Terofal zum traditionellen Weißwurstessen und zur Kühlung ein Bier.



 

2- Juli 2022 – 40.Kaiserjägerschießen am Bergisel bei Innsbruck

Der Veteranenverein nahm mit 2 Mannschaften teil. Die Mannschaft I mit Herbert Scholl, Ludwig Lindmair und Waldemar Ziegler belegte mit 198 Ringen Platz 55, die Mannschaft II mit Peter Soller, Dierk Buschmann und Ersatzmann Benesch von den Kaiserjägern belegte mit 161 Ringen Platz 87. Insgesamt nahmen 138 Mannschaften teil. 

Auf von Herbert Scholl gestiftete Ehrenscheibe belegt Peter Soller mit Repetiergewehr M 95, stehend freihändig auf 100m Platz 3 mit einem 19,18 Teiler.